Fussball und Geld, untrennbare Partner

Fussball ist eine der Sportarten, die die meisten Fans mobilisieren können. Dies ist eine Aussage, die weltweit gültig ist und deshalb eine unausweichliche Konsequenz hat: Es ist auch ein Spektakel, das in der Lage ist, viel Geld zu bewegen und damit Geschäfte zu machen. Dass der Fussball ein profitables Geschäft ist, kommt nicht mehr überraschend. Wir alle sind uns mehr oder weniger bewusst, dass außerordentliche Summen gezahlt werden, um den einen oder anderen Spieler unter Vertrag zu nehmen, dass unvorstellbare Summen in die größten Vereine investiert werden und dass Marken vor der Tür Schlange stehen, um einen dieser berühmten Sportler dazu zu bewegen, sich zu ihrem Image zu bekennen.

Das liegt daran, dass wir uns an alles als eine weitere Realität gewöhnen, die ohne Protest akzeptiert wird. Es gibt jedoch auch einige Sektoren, die über den Umgang mit solchen Geldsummen empört sind und sich fragen, woher solche Investitionen kommen. Diese schier unbegreifliche Anziehungskraft des Fussballs im Vergleich zu anderen Sportarten und anderen Veranstaltungen bedeutet, dass die mit diesem Sport erwirtschafteten Gelder die in ihn getätigten Investitionen bei weitem übersteigen. Dies ist eine Show, die wenig mit Sport zu tun hat, es geht darum, unsere Idole um die beste Position kämpfen zu sehen, zu sehen, wie der Rivale zurückbleibt, zu zeigen, dass wir mehr und besser mit den Farben umgehen als jeder andere.

Die Fans bilden eine gut gebildete Gruppe, die in der Lage ist, die uns angebotenen Produkte zu kaufen, wenn sie mit dem Image unseres Lieblingsspielers in Verbindung gebracht werden. Das Image, das Wichtigste Die Vereine wissen sehr gut, dass die Macht der Fussballer nicht nur in ihrer Fähigkeit liegt, Spiele zu gewinnen. Der größte Teil der Investitionen in die Mannschaften wird jedoch nicht in die Zusammenstellung einer Gruppe von begabten Sportlern investiert, die in der Lage sind, eine solide Gruppe zu bilden, die das Spiel begünstigt und rein sportliche Unterhaltung bietet. Die Absicht dieser Strategie wäre es, die Fans, sowohl die Liebhaber ihrer Farben als auch die Gegner, durch ein gutes Spiel und eine interessante, innovative, überraschende Formel mit einem eigenen Stil zu blenden.

Die Möglichkeiten könnten vielfältig sein, wie sich in anderen, weniger populären Sportarten zeigt, aber das Geld summiert sich in fast unzähligen Beträgen, um bestimmte Spieler unter Vertrag zu nehmen, die Ruhm haben, die Massen bewegen, die Fans anziehen, die in der Lage sind, die teuersten Karten zu kaufen. Diese Fans sind diejenigen, die die Strategie der Marken zum Funktionieren bringen und das Rad des Geschäfts bewegen werden.

Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.